Einladung zur Filmvorführung: ALLES GUT

wir-in-europa-plus

 

Die Flüchtlingspolitik bestimmt nicht erst seit gestern die politische Agenda in Europa. Der Diskurs und die mediale Berichterstattung liegt jedoch vor allem auf dem aktuellen Geschehen: Der ohnmächtigen Verfolgung des Sterbens im Mittelmeer, der Abschottung Europas an seinen Außengrenzen und die unmenschliche Behandlung von Geflüchteten in einigen Ländern der EU. Aus dem Fokus geraten dabei aus Sicht der S&D aber vor allem die Menschen, die vor einiger Zeit nach Deutschland geflüchtet sind und dabei sind, sich hier zu integrieren. Zeit und Grund genug, sich einen Abend eben diesen Menschen zu widmen.

Der SPD-Europaabgeordnete Prof. Dr. Dietmar Köster lädt in Zusammenarbeit mit dem SPD Unterbezirk Dortmund zur Filmvorführung ein:

„ALLES GUT“,

AM 01. DEZEMBER 2017 UM 18 UHR

IN DAS LICHTSPIEL- UND KUNSTTHEATER SCHAUBURG DORTMUND,

BRÜCKSTRASSE 66, 44135 DORTMUND

Im Anschluss an die Filmvorführung stehen Pia Lenz (Regisseurin des Filmes), Nadia Lüders (Landtagsabgeordnete, Vorsitzende des SPD Unterbezirks Dortmund), Volker Töbel (2. Vorsitzender des Vereins Flüchtlingspaten Dorttmund e.V.) und Dietmar Köster (Mitglied des Europäischen Parlaments) für eine Diskussion bereit.

 

Zum Film

In ihrem Dokumentarfilm hat die Regisseurin Pia Lenz in Hamburg über ein Jahr zwei geflüchtete Familien mit ihrer Kamera begleitet. Aus dem Blickwinkel der Kinder erzählt ALLES GUT von den Hürden, die vor Geflüchteten liegen, wenn sie in Deutschland leben möchten. Der Film nähert sich den entscheidenden Konflikten, die es zu lösen gilt, damit Integration funktionieren kann.

Karten und Anmeldung

Karten für die Filmvorführung können unter www.dietmar-koester.eu/ticketreservierungoder über das Europabüro Wetter unter 02335 5222 reserviert werden. Aufgrund des begrenzten Platzangebotes in der Schauburg empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung. Pro Person ist die Reservierung von maximal 4 Karten möglich.

Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltenden es sich vorbehalten, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Dietmar Köster, MdEP

KARTENRESERVIERUNG:

Wieviele Tickets möchten Sie reservieren

Ja, ich bin jederzeit widerruflich damit einverstanden, dass Prof. Dr. Dietmar Köster meine Daten zur Verarbeitung meiner Anmeldung verwendet und mich per E-Mail (bspw. Newsletter) über seine politischen Themen und Veranstaltungen sowie detailliertere politische Informationen benachrichtigt.