Plenarsitzung-des-EU-Parlaments_image_full

Geoblocking abschaffen – bezahlte Online-Filme EU-weit nutzen

Stärkung von Verbraucherrechten bei Streaming-Diensten

Ob Netflix, Sky Go oder iTunes-Filme – ab dem 1. April 2018 können Abo-Kundinnen und -Kunden die gleichen Online-Inhalte in allen EU-Staaten abrufen, dann tritt die sogenannte Portabilitätsverordnung in Kraft. Bislang verhinderte eine Form von Geoblocking nicht selten einen grenzüberschreitenden Zugriff auf diese Dienste. „Endlich können Verbraucherinnen und Verbraucher die Filme und Serien, für die sie bezahlt haben, auch in ganz Europa gucken“, so Tiemo Wölken aus dem Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments. „Den Menschen steht derselbe Leistungsumfang ihres bezahlten Abos auch im EU-Ausland zu.“

Weiterlesen

Pressefoto 1

Herzliche Einladung zur Europatagung der DL21 – 04. und 05. Mai in Frankfurt

Ein wesentlicher Bestandteil der inhaltlichen Erneuerung der SPD ist für den Europaabgeordneten Prof. Dr. Dietmar Köster ein sozialeres und demokratischeres Europa. Diese inhaltliche Erneuerung ist nur mit einer breiten Unterstützung möglich. Hier muss Politik auch von wissenschaftlicher Forschung und zivilgesellschaftlichem Engagement lernen und im Dialog zu einer neuen Perspektive für ein grundlegend erneuertes Europa vorstoßen. Aus diesen Gründen ist Köster, als Mitglied im Vorstand der DL 21, einer der Hauptorganisatoren einer europapolitischen Fachtagung und lädt herzlich ein, den Erneuerungsprozess zum Thema „Europa“ aktiv zu gestalten. Die DL21 verspricht auf ihrer Europatagung am 4. und 5. Mai in Frankfurt/Main intensive und thematisch vielfältige Diskussionen. Prof. Dr. Dietmar Köster möchte alle Interessierten herzlich zur Teilnahme an der Europatagung einladen. Nähere Informationen zum Programm der Europatagung und einen Link zur Anmeldung finden Sie hier .

dsc_0709

„SPD muss sich jetzt erneuern“

Köster äußert sich zum Ausgang der Basisabstimmung

Zwar zeigt sich der SPD-Europaabgeordnete Prof. Dr. Dietmar Köster enttäuscht über den Ausgang des Mitgliedervotums, er richtet jedoch den Blick nach vorne: „Natürlich hätte ich mir ein anderes Ergebnis gewünscht, aber jetzt sind die fortschrittlichen Teile des Koalitionsvertrags umzusetzen“, so Köster, der damit auf die positiven Ansätze des Koalitionsvertrags anspielt. „Die Große Koalition muss jetzt ihre Vorhaben gerade in der Europapolitik umsetzen. Wir brauchen ein Europa der Solidarität, statt der nationalen Standorts- und Wettbewerbspolitik. Die neue Bundesregierung muss sich dafür stark machen, die Politik des Lohn-, Sozial- und Mitbestimmungsdumpings zu beenden. Die Steueroasen in der Europäischen Union müssen geschlossen werden und die sozialen Rechte müssen endlich mit den Grundfreiheiten des Binnenmarktes gleichgestellt werden. Viele Parteimitglieder haben darüber hinaus die Hoffnung, dass sich durch die sozialdemokratische Regierungsbeteiligung die Europapolitik stärker an Frieden, Abrüstung und Entspannung auch gegenüber Russland orientiert. Daran wird sich die neue Parteiführung und Bundesregierung messen lassen müssen“, so der Europaabgeordnete, der als Vorstandsmitglieder der parteilinken DL.21 in den letzten Wochen gegen den Eintritt in eine Große Koalition geworben hat.

Weiterlesen

(v.l.n.r. hintere Reihe): Volker Töbel, Christina Balazy, Yasser Taheer, Khahsaa Adbalrahim, Sigi Czyrt, Joop Dijkgraaf, Dietmar Köster; (vordere Reihe): Hasamddin Ansari.

Spende an Flüchtlingspaten Dortmund e.V.

SPD-Europaabgeordneter Köster überreicht 700 Euro

Knapp zwei Monate nach der Filmvorführung „ALLES GUT“ des SPD-Europaabgeordneten Prof. Dr. Dietmar Köster vor über 100 Gästen in der Dortmunder Schauburg, überreichte der Parlamentarier nun die bei der Vorführung gesammelten Spenden in Höhe von 700 Euro an die Flüchtlingspaten Dortmund e.V..

Weiterlesen

Dietmar KOSTER MEP in the EP in Brussels

Köster lehnt Koalitionsvertrag ab

SPD-Europaabgeordneter wirbt für „NoGroko“

Enttäuscht zeigt sich der SPD-Europaabgeordnete, Prof. Dr. Dietmar Köster, über die Ergebnisse des Koalitionsvertrags: „Die drei Anforderungen an einen Koalitionsvertrags, die auf dem letzten Bundesparteitag in Bonn beschlossen wurden, zu denen die Zusammenführung von Flüchtlingsfamilien, das Ende der sachgrundlosen Befristung und der Einstieg in das Ende der Zwei-Klassen-Medizin gehört, sind nicht erfüllt. Die Konsequenz kann daher nur die Ablehnung des Koalitionsvertrags beim Mitgliederentscheid sein“, so Köster.

Weiterlesen

External views - EP Building in Strasbourg

Girls’Day im Europäischen Parlament

SPD-Europaabgeordneter Köster lädt junge Frauen nach Brüssel ein

Der SPD-Europaabgeordnete Prof. Dr. Dietmar Köster lädt in diesem Jahr drei junge Frauen zwischen 16 und 18 Jahren im Rahmen des Girls’Day nach Brüssel ein. Vom 25.-26. April 2018 erhalten die Teilnehmerinnen Einblicke in die Abläufe der europäischen Politik und dürfen dem Politiker dabei über die Schulter schauen.

Weiterlesen

Dietmar KOSTER MEP in the EP in Brussels

Europaabgeordneter Köster schreibt offenen Brief an Landrat Gericke

Brüssel. Der SPD-Europaabgeordnete Prof. Dr. Dietmar Köster richtet sich in einem offenen Brief an den Landrat des Kreis Warendorf, Dr. Gericke. In dem Brief kritisiert der Europaabgeordnete, der im Innenausschuss des Europäischen Parlaments unter anderem für das Thema Diskriminierung von Roma zuständig ist, das Vorgehen der Warendorfer Ausländerbehörde gegenüber einer Roma-Familie. Die Familie, die seit 2004 in Deutschland und einige Jahre in Belgien lebte, wurde Mitte Dezember nach Ablehnung des Asylantrags in den Kosovo abgeschoben. Dies führte zur Trennung der Familie, da der älteste, noch minderjährige Sohn, in Deutschland zurückgelassen wurde.

Weiterlesen

JURI Committee  Meeting ' Cross-border restitution claims of art looted in armed conflicts and wars and alternatives to court litigation '

Köster bekräftigt sein Nein zur GroKo

SPD-Europapolitiker: „Politikwechsel in Europa mit Großer Koalition nicht möglich“

Nach dem Ende der Sondierungsgespräche bekräftigt der SPD-Europaabgeordnete Prof. Dr. Dietmar Köster sein Nein zu einer erneuten Großen Koalition: „Nach dem katastrophalen SPD-Abschneiden bei der Bundestagswahl darf und kann es kein ‚weiter so’ geben. Die Ergebnisse der Gespräche reichen nicht aus, um endlich eine Politik einer sozialen und ökologischen Wende in Deutschland und Europa durchzusetzen,“ so Köster, der Mitglied im SPD-Landesvorstand und des Bundesvorstandes der Parteilinken in der DL.21 ist.

Weiterlesen

Plenarsitzung-des-EU-Parlaments_image_full

„Für eine Steuerpolitik der Vielen und nicht der Wenigen“

Köster äußert sich zu den Panama-Papers Empfehlungen des Europäischen Parlaments

Nach 18-monatigen Ermittlungen und Anhörungen zu den Panama-Papers hat das Europäische Parlament am 13. Dezember über 200 konkrete Empfehlungen zur Bekämpfung der internationalen Steuerhinterziehung, des Steuerbetrugs und der Geldwäsche vorgelegt. Dazu gehören viele fortschrittliche Vorschläge wie die Abschaffung der Einstimmigkeitsregel in Steuersachen und die Einführung von Sanktionen für diejenigen, die mit Steuerparadiesen zu tun haben.

Weiterlesen

20171106_LHoffmann-SW3-Rescue-10-1

“Verhindern Sie die Verletzung grundlegender Rechte” – Offener Brief von MdEP’s

 

Gemeinsam mit den Europaabgeordneten Péter Niedermüller, Soraya Post, Elly Schlein, Birgit Sippel und Josef Weidenholzer hat Dietmar an die Kommissions-Vizepräsidentin Mogherini einen Brief geschrieben, in dem sie fordern, endlich gegen die Zustände in Libyen und das Verhalten der sogenannten Libyschen Küstenwache vorzugehen. “Wieder und wieder werden wir Zeuge von Berichten, wie die Libysche Küstenwache grundlegende Rechte verletzt. Aufgrund dessen fordern wir Sie auf, alles in ihrer Macht stehende zu tun, um diese Verletzung grundlegender Rechte zu verhindern.” Der ganze Brief ist hier zu finden:

 

Weiterlesen